Krankheiten
und Therapien

Gastrointestinaltrakt, Leber, Darm, Magen, Speiseröhre

Unsere Therapiegebiete

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über chronische Krankheiten des Darms,
der Speiseröhre sowie der Leber und Gallenwege.

 

Bei der Autoimmunhepatitis (AIH) greift das körpereigene Immunsystem die Leberzellen an und führt somit zu einer Entzündung des Lebergewebes. Die AIH verläuft chronisch, kann aber gut mit Medikamenten behandelt werden, sodass das Fortschreiten der Erkrankung langfristig aufgehalten werden kann.

Mehr erfahren

Eine chronische Obstipation (Verstopfung) sollte ernst genommen und therapiert werden. Dabei gilt die Verstopfung dann als chronisch, wenn seit mehr als drei Monaten Beschwerden, wie starkes Pressen sowie klumpiger und harter Stuhl, bestehen.

Mehr erfahren

Colitis ulcerosa gehört zur Gruppe der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und geht mit Entzündungen des Dickdarms einher. Dabei beginnt die Entzündung (fast) immer im Rektum, kann sich aber im Verlauf auf den gesamten Dickdarm ausweiten.

Mehr erfahren

Durch eine Darmspiegelung lässt sich Darmkrebs frühzeitig erkennen und wirkungsvoll vorbeugen. Durch das gesetzliche Früherkennungsprogramm konnte in den vergangenen Jahrzehnten die Häufigkeit von Darmkrebs in Deutschland maßgeblich gesenkt werden. Erfahren Sie wie eine gezielte Vorbereitung für die Untersuchung aussieht und wie Sie dadurch einer der häufigsten Krebserkrankungen vorbeugen können.

Mehr erfahren

Die eosinophile Ösophagitis ist eine noch häufig übersehene Erkrankung der Speiseröhre, die mit chronischen Entzündungen und Beschwerden beim Schlucken einhergeht. Informieren Sie sich über Symptome, Krankheitsverlauf und Behandlungsmöglichkeiten.

Mehr erfahren

Das Hämorrhoidalleiden ist in der Bevölkerung weit verbreitet und führt vordergründig zu Beschwerden beim Stuhlgang, wie hellroten Blutungen sowie Schmerzen, Nässen, Jucken im Analbereich und Hämorrhoidenvorfall.

Mehr erfahren

Zur mikroskopischen Kolitis werden die Krankheitsbilder lymphozytäre und kollagene Kolitis gezählt. Sie gehören zu den chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und betreffen hauptsächlich den Dickdarm. Die mikroskopische Kolitis kann nur durch die Untersuchung von Gewebeproben unter dem Mikroskop diagnostiziert werden.

Mehr erfahren

Morbus Crohn ist eine chronisch entzündliche Darmerkrankung. Die Entzündung kann den gesamten Magen-Darm-Trakt betreffen, wobei erkrankte und gesunde Abschnitte im Wechsel vorkommen können.

Mehr erfahren

Die primär biliäre Cholangitis (PBC) ist eine chronische Autoimmunerkrankung der kleinen Gallengänge, die durch die entzündlichen Prozesse geschädigt werden. Ohne adäquate Behandlung kann diese Entzündung im Krankheitsverlauf auch auf das Lebergewebe übergehen und bis hin zur Leberzirrhose führen. Frauen sind dabei weitaus häufiger von einer PBC betroffen als Männer.

Mehr erfahren

Gerade während der schönsten Zeit des Jahres möchte man von spontanen Durchfallerkrankungen verschont bleiben. Wie das Krankheitsbild der Reisediarrhö aussieht und wie Sie diesem unerwünschten Ereignis vorbeugen oder aber es wirksam behandeln können, erfahren Sie hier.

Mehr erfahren

Das Reizdarmsyndrom umfasst unterschiedliche Krankheitsbilder des Darms, bei denen die genauen körperlichen Ursachen nur schwer oder gar nicht nachzuweisen sind. Dabei reicht das Beschwerdebild von Verstopfung bis zu Durchfall, auch wechselnde Stuhlkonsistenzen sind möglich.

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Ratgeber für Patienten mit chronischen Leber- und Gallenwegserkrankungen
Broschüre

Patiententagebuch Leber- und Gallenwegserkrankungen

Bietet Betroffenen Unterstützung zum Verständnis und im Umgang mit ihrer Erkrankung.  

 

Autoren: Dr. K. Grüngreiff, Dr. D. Hüppe, Dr. T. Gottstein

Patienteninformation zur mikroskopischen Kolitis der Dr. Falk Pharma
Broschüre

Mikroskopische Kolitis – kollagene und lymphozytäre Kolitis

Zur Unterstützung von Betroffenen mit 
mikroskopischer Kolitis.  

 

 

Autor: Prof. A. Tromm

csm_packshot-mucofalk-teaser
Präparat

Mucofalk®

Zur unterstützenden Therapie bei Durchfällen unterschiedlicher Ursachen, chronischer Verstopfung, Hämorrhoidalleiden, Reizdarmsyndrom (wenn die Verstopfung im Vordergrund steht) sowie erhöhten Cholesterinwerten (nur Mucofalk® Fit).